Willkommen bei den Pfahlheimer Limesnarren

Historisches zur Narretei: Unser Narrenruf hat durchaus einen geschichtlichen Hintergrund. Im 18. Jahrhundert brauchten arme Leute eine Genehmigung zum Betteln. Der Bettelausweis war ein Blechstück mit einer Gravur. Wer das Blechle
vorweisen konnte, bekam von den Kirchengemeinden Essen oder Kleidung. Dies wurde mit dem Inhalt des „Heiligen“, d.h. des Bettelkastens bezahlt, den der Kirchenpfleger verwaltete. Die Armen hüteten ihr „Heiligs Blechle“ wie ihren
Augapfel.

Bei den Pfahlheimer Limesnarren ist der Saisonorden das „Heiligs Blechle“ – „Heidanei“ ist ein Ausdruck der Bewunderung.